Soziales

Eine zunehmend größer werdende Gruppe in unserer Gesellschaft sind Menschen mit Hilfebedarf. Diese müssen durch eine starke Gemeinschaft sozial aufgefangen werden, egal woher sie kommen. Das ist mir schon seit Jahren ein Anliegen, bei dem ich mich persönlich engagiere.

    • Förderung der sozialen Einrichtungen – von der Rheinbacher Tafel bis zum „Leben mit Autismus“
    • Sicherstellung von Chancengerechtigkeit
    • Förderung der Integration und eines friedlichen Miteinanders in unserer Stadt ungeachtet der Herkunft, Hautfarbe und Religion.
    • Wertschätzung und Stärkung des Ehrenamtes